Montag, 1. Juni 2009

Christenverfolgung - ist das was evangelisches?

Zufällig - eigentlich hatte ich etwas ganz anderes gesucht - bin ich auf die Seite von "open doors" gestoßen - Hilfe für verfolgte Christen in aller Welt. Diese Organisation ist evangelisch geprägt. Eine weitere Suche mit einer recht verbreiteten Suchmaschine ergibt als Treffer das "avc missionswerk", weitere vier evangelisch oder freikirchlich geprägte Seiten folgen, erst an siebter Stelle steht ein Link der Deutschen Bischofskonferenz; daraus ein Zitat von Karl Kardinal Lehmann:
Denn die um des Glaubens willen Verfolgten und Diskriminierten zeigen uns in besonderer Weise, was es heißt, als Christ zu leben und demjenigen nachzufolgen, der Ablehnung bis zum Tod erfahren hat. So gelangen wir in die Mitte des christlichen Glaubens, wie er in den Seligpreisungen bezeugt ist: „Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn ihnen gehört das Himmelreich“ (Mt 5,10)
Christusnachfolge - bis in den Tod. Moderne Märtyrer. Sind verfolgte Christen für die Heilige katholische Kirche erst dann richtig interessant, wenn sie tot sind? Bei "fides" gibt es ein Martyrologium. Das "Deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts" (ein Werk in zwei Bänden, erschienen 1999) wird hoch gelobt, es hat sogar einen Preis bekommen.

Kann das denn sein: Die katholische Kirche denkt an die Verfolgten erst dann, wenn sie getötet wurden und Märtyrer sind? Nein. Die Kirche ist eine Kirche der Lebenden, nicht der Toten (mal ganz abgesehen davon, dass wir das ewige Leben bekennen). Gott sei Dank. Die Kirche hat alle Menschen im Blick: Nicht nur die verfolgten Christen, sondern alle Verfolgten. Nicht nur die notleidenen Christen, sondern alle Menschen, die Not leiden. Das Eintreten der Kirche für die Armen, Schwachen, Verfolgten ist nicht konfessionsabhängig, denn die Botschaft Christi gilt allen Menschen "Was ihr dem Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan" - und das bitteschön über alles Trennende hinweg.

Dennoch würde es mich interessieren, ob es eine kirchliche Gruppierung/Organisation gibt, die sich speziell der (aus religiösen Gründen) Verfolgten annimmt.
Edit: Auch das gibt's :

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürfen Sie ihren Senf dazu geben: Kommentare erwünscht - Gift und Galle wird gelöscht.


FÜSSCHEN-KAMPAGNE: MARSCH FÜR DAS LEBEN FÜSSCHEN 10 WOCHEN NACH DER EMPFÄNGNIS

Was Jesus auch nicht sagte: