Montag, 21. Oktober 2013

Und wieder eine Mail zum Estrela-Bericht

Heute in der Mailbox:
 Guten Tag,
vielen Dank für die Zusendung Ihrer Email bezüglich des Berichts über sexuelle und reproduktive Rechte, welcher am Dienstag, 22. Oktober 2013 im Plenum abgestimmt werden soll. Die CDU/CSU-Gruppe unterstützt den Zugang zu Informationen, auch im Bereich der Familienplanung (z.B. Verhütung) und zum Schutz der Gesundheit von Säuglingen, Kindern und Müttern, spricht sich jedoch klar gegen ein Recht auf Abtreibung aus. Ich habe in der Fraktion eine namentliche Abstimmung zum Bericht gefordert. Die EVP-Fraktion hat sich bereits in der letzten Woche für eine Ablehnung des gesamten Berichts ausgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Christa Klaß

___________________________________
Christa Klaß
Europaabgeordnete der Region Trier
Das klingt ja schon recht vielversprechend. Allerdings hat das Europaparlament 766 Abgeordnete, zur EVP gehören 275, also etwas mehr als ein Drittel. Das reicht noch nicht! Hoffentlich kann der Gegenentwurf überzeugen.

Beten wir - für unsere Kinder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürfen Sie ihren Senf dazu geben: Kommentare erwünscht - Gift und Galle wird gelöscht.


FÜSSCHEN-KAMPAGNE: MARSCH FÜR DAS LEBEN FÜSSCHEN 10 WOCHEN NACH DER EMPFÄNGNIS

Was Jesus auch nicht sagte: