Montag, 21. Februar 2011

Bernard Nathanson ist tot

(Quelle)
Bernard Nathanson hat viel Unheil angerichtet, als er mit erlogenen Statistiken und brillianten Marketing-Strategien (siehe z. B. hier) bewirkte, dass Schwangerschaftsabbrüche legal und allgemein akzeptiert wurden.

Als er um 1973 herum mit den ersten Echtzeit-Ultraschallgeräten arbeitete, erkannte er, dass "Schwangerschaftsabbruch" die Tötung eines ungeborenen Kindes ist.

Nathanson machte eine radikale Kehrtwende: Vom perfiden Propagandisten der Abteibungslobby wandelte er sich zum Lebensschützer.1985 entstand sein Film "Der stumme Schrei", der die Ultraschallaufnahmen während eines Schwangerschaftsabbruches zeigt.

Aber die Lawine, die er einst mit losgetreten hatte, konnte er auch damit nicht aufhalten.

Möge der Herr seiner Seele gnädig sein!

“Abortion is profoundly anti-women. Three-quarters of its victims are women: Half the babies and all the mothers.” –Mother Teresa of Calcutta
(Abtreibung ist grundsätzlich frauenfeindlich. Drei Viertel ihrer Opfer sind Frauen: Die Hälfte der Babys und all die Mütter.)

Abtreibung beseitigt kein Problem, sondern ein Leben. (Original: “Abortion Ends A Life, Not A Problem”)

Leute, helft helfen! Hier:
 
http://www.1000plus.de/projekt/projekt.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürfen Sie ihren Senf dazu geben: Kommentare erwünscht - Gift und Galle wird gelöscht.


FÜSSCHEN-KAMPAGNE: MARSCH FÜR DAS LEBEN FÜSSCHEN 10 WOCHEN NACH DER EMPFÄNGNIS

Was Jesus auch nicht sagte: